Weitere Infos von A - Z

zurück

Wissenswertes von A - Z: alle Informationen auf einen Blick

Fast jeder von uns hat das schon erlebt: die wichtigen Fragen fallen einem erst hinterher ein.

Dazu gehören einfache Dinge wie „Gibt es hier einen Briefkasten?“ oder „Wo ist der Friseur?“, aber auch Themen wie Datenschutz oder Schließfächer. Um Sie umfassend zu informieren, haben wir an dieser Stelle die häufigsten Fragestellungen und Antworten zusammengestellt und alphabetisch geordnet.

Medikamentenregal
  • Apotheke
  • Auskunftssperre: Sie wünschen mehr Privatheit und möchten nicht, dass wir Besuchern Auskunft über Ihren Aufenthaltsort oder die Zimmernummer geben? Lassen Sie gleich bei der Aufnahme eine „Auskunftssperre" eintragen.

Babyschwimmen: Beim Schwimmen mit Mama und Papa haben Babys Spaß – und ganz nebenbei werden dabei Entwicklung und Selbstvertrauen gefördert. Mehr Informationen finden Sie hier

 

Bankservice: Sie benötigen während Ihres Klinikaufenthaltes Geld? Im Klinikum am Bruderwald haben Sie die Möglichkeit, am Geldautomaten im Foyer Geld abzuheben und Kontoauszüge auszudrucken.

Briefkasten: Im Klinikum am Bruderwald befindet sich ein Briefkasten in der Eingangshalle gegenüber vom KlinikShop. Im Klinikum am Michelsberg können Sie Ihre frankierte Post an der Information abgeben.

  • Datenschutz: Ihre Daten werden in unserem Klinikinformationssystem gespeichert. Wir halten uns beim Umgang mit Ihren Daten strikt an die gesetzlichen Regelungen. Fragen zum Datenschutz beantwortet Ihnen gerne unser Behördlicher Datenschutzbeauftragter Martin Lober unter 0951 503 11 160.
  • Dolmetscherdienst: Speziell für unsere ausländischen Patienten haben wir einen Dolmetscherdienst eingerichtet. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den Stationen vermitteln Ihnen gerne einen kompetenten Übersetzer.
  • Friseur am Bruderwald 
  • Friseur im Zentrum für Senioren

 

Information: Die Mitarbeiter an der Rezeption geben Ihnen Auskunft rund um die Uhr. Dort können Sie auch Gebühren bezahlen.

  • Kiosk
  • Klinikspaziergang: Die Idee beruht auf einem Gesundheitsförderungskonzept von Pflegewissenschaftlerin Dr. Angelika Zegelin. Das Ziel ist der Kampf gegen die Bettlägerigkeit. Oft verbringen die Patienten den Großteil ihrer Zeit liegend im Bett, ihr Tag ist geprägt von Langeweile. Für die einzige Abwechslung sorgen Untersuchungen, Visite, Fernsehen oder ein paar Schritte zur Cafeteria. Gerade ältere Patienten kommen oft noch fit ins Krankenhaus – sind sie aber einmal im Bett, fehlt ihnen schnell die Energie zum Aufstehen. Aber Bettlägerigkeit kann vermieden werden: durch den sogenannten geführten Klinikspaziergang.
    Er führt im Klinikum am Bruderwald zu insgesamt zehn Haltestationen. Sie sind durch große Informationstafeln markiert, auf denen Bilder und interessante Informationen zu finden sind. Der barrierefreie Weg ermöglicht auch Rollstuhlfahrern die problemlose Teilnahme am Klinikspaziergang. Wir laden Sie herzlich dazu ein.
  • Kofferkulis: Für Ihr Gepäck stehen vor dem Klinikum am Bruderwald Kofferkulis bereits. Mit einem PfandEuro sind Sie dabei.
  • Kreißsaalführung: Jeden Samstag um 14:30 Uhr können Sie die geburtshilfliche Abteilung besichtigen. Unsere Hebammen zeigen Ihnen alles, was Sie interessiert. Wir bitten um telefonische Voranmeldung. Telefon 0951 503 12 640
  • KuNo – der Kuschelbär für Notfälle: Lernen Sie unser Maskottchen kennen. Der kleine Kuschelbär ist der Seelentröster für alle kleinen und großen Patienten. Mit KuNo im Arm fühlen sich vor allem die Kinder gleich ein bisschen gesünder.
  • Parkplätze: Die Parkplätze der Kliniken an Bruderwald und Michelsberg sind gebührenpflichtig. Pro Stunde beträgt die Parkgebühr 1,20 Euro, 30 Minuten kosten 60 Cent, ein ganzer Tag acht Euro.
  • Patientenhandgerät: Ihr Patientenhandgerät dient als Schwesternruf. Außerdem können Sie damit sechs Radioprogramme empfangen.
  • Patientenfürsprecherin: Frau Grimm ist unsere Patientenfürsprecherin an beiden Klinikumsstandorten. Sie ist für Sie unter der Telefonnummer 0951 503 26011 zu folgenden Zeiten erreichbar:
    Sprechstunde Klinikum am Bruderwald: Dienstag, 9.15 - 10.45 Uhr
    Weitere Termine auf Anfrage durch Besuchsliste (liegt an der Rezeption aus)
  • Pflegeüberleitung im Betreuungs und Beratungszentrum: Die Mitarbeiterinnen der Pflegeüberleitung sorgen für einen nahtlosen Übergang von der Klinik nach Hause. Denn der Erfolg einer Krankenhausbehandlung hängt nicht selten von der anschließenden Genesung zuhause ab. Damit dies gelingt, planen wir bereits während des Klinikaufenthaltes vorausschauend die weitere Versorgung. Dabei entwickeln wir gemeinsam mit den Patienten und ihren Angehörigen eine individuelle, genau abgestimmte Lösung.
    Kontakt: Betreuungs- und Beratungszentrum Telefon 0951 503 - 13500
  • Physiotherapie – sich regen bringt Segen: Bewegung ist ein wichtiger Faktor beim Heilungsprozess. Sie kann Komplikationen verhindern und Ihnen helfen, wieder zu Ihrer alten Form zu finden. Ob Wochenbettgymnastik, Mobilisation nach einem Schlaganfall oder gezieltes Aufbautraining nach Sportverletzungen – unsere erfahrenen Physiotherapeuten praktizieren alle modernen Therapieverfahren. Massagen, Akupressur und viele weitere physikalische Maßnahmen tragen dazu bei, dass Ihre Energie wieder in Fluss kommt.
  • Post: Für Sie eingehende Post wird Ihnen auf Ihrer Station ausgehändigt.
  • Rauchen: Das Klinikum am Bruderwald ist ein rauchfreies Krankenhaus. Wir danken unseren Patienten und Gästen, dass Sie nur im Raucherpavillon rauchen. In den Kliniken an Michelsberg und Heinrichsdamm ist das Rauchen unerwünscht. Falls Sie partout nicht auf Ihre Zigarette verzichten möchten, so rauchen Sie bitte nur in den ausgewiesenen Raucheraufenthaltsräumen.
  • Rundfunk: Zu Ihrer Unterhaltung ist im Klinikum am Bruderwald eine Rundfunkübertragungsanlage eingerichtet. Es stehen sechs Programme zur Auswahl, die Sie über das Patientenhandgerät empfangen können.
  • Sanitätshaus
  • Schmerzen: Die Schmerzbehandlung genießt bei uns höchste Priorität. Denn häufig haben Patienten mehr Angst vor den Schmerzen nach einem Eingriff als vor der Operation selbst. Zudem können Schmerzen den Heilungsprozess verzögern oder gar selbst Komplikationen verursachen. Für eine umfassende Schmerzbehandlung haben wir einen eigenen Schmerzdienst eingerichtet. Dabei werden unsere frisch operierten Patienten zwei Mal täglich von speziell geschulten Schmerzteams besucht. Sie stimmen die Schmerztherapie ab – gemeinsam mit dem Patienten und den Schmerzspezialisten der Anästhesie.
  • Schule für Kranke: Eine Lehrerin sorgt dafür, dass die Schulkinder im Klinikum noch schlauer werden. Sie betreut sie bei den Hausaufgaben, hilft bei Mathe und fragt auch mal Vokabeln ab. Und das Beste: Sie gibt keine Noten!
  • Schwimmen in der Schwangerschaft: Gerade in der Schwangerschaft bewegt Frau sich im Wasser deutlich leichter. Im Bewegungsbad am Klinikum am Bruderwald findet sie Entlastung für die Wirbelsäule und Entspannung für die Seele. Anmeldung unter Tel.: 0951 / 503 53820
  • Seelsorge: Unsere Seelsorger nehmen sich Zeit für Sie. Zeit zum Zuhören, zum Gespräch, zum Mitdenken und Mitbeten. Sie besuchen Sie jederzeit gerne und sorgen auch für Kommunion oder Abendmahl. 
    Ansprechpartner im Klinikum am Bruderwald:
    Kath. Seelsorge Tel.: 0951 / 503 11040; Mail: kath@sozialstiftung-bamberg.de   
    ev. Seelsorge Tel.: 0951 / 503 11041, Mail: mathias.spaeter@sozialstiftung-bamberg.de       
    Klinikum am Michelsberg: 0951 / 503 20170
  • Selbsthilfegruppen: So werden Sie zum Experten in eigener Sache. In Selbsthilfegruppen können Sie selbstbestimmt lernen, wie Sie mit einer Erkrankung oder Behinderung besser umzugehen können
  • Selbsthilfegruppen in Bamberg
    • Angehörige von Demenzkranken
    • Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund
    • Beratungszentrum Oberfranken für Menschen nach erworbener Hirnschädigung
    • ADHS
    • SHG Bein- und Venenleiden
    • SHG Prostatakrebs
    • SHG Blasenstörung-Inkontinenz
    • Deutsche ILCO
    • Deutsche Parkinsonvereinigung
    • Deutsche Rheumaliga
    • Myelom Hilfe Bamberg
    • SHG-Fibromyalgie
    • Interessengemeinschaft der Dialysepatienten & Nierentransplantierten
    • SHG Krebsnachsorge
    • Schwerhörigen-Selbsthilfegruppe
    • SHG der Schlaganfallbetroffenen
    • SHG für Anfallskranke
    • Verwaiste Eltern und mehr...
      Information: Betreuungs- und Beratungszentrum im Klinikum am Bruderwald, Telefon 0951 503 13500
  • Sinnespfad im Klinikum am Michelsberg: wahrnehmen, spüren, entspannen – der Sinnespfad belebt alle Sinne.
  • Sozialdienst im Betreuungs und Beratungszentrum: Im Zusammenhang mit einer Erkrankung ergeben sich häufig auch persönliche oder soziale Probleme. Wir möchten Sie damit nicht alleine lassen. Gerne steht Ihnen und Ihren Angehörigen der Sozialdienst am Klinikum zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Der Sozialdienst bietet Ihnen Rat und Hilfe bei Fragen und Problemen im Zusammenhang mit Ihrem jetzigen Krankenhausaufenthalt.
    Kontakt: Betreuungs- und Beratungszentrum, Telefon 0951 503 13500
    Für die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Klinikum am Michelsberg
    Margareta Viering, Telefon 0951 503 26441 
  • Spielplatz am Klinikum: Der Spielplatz ist nicht öffentlich, aber offen für alle Kinder, die sich im Klinikum am Bruderwald aufhalten. Gerade kleinere Kinder, für die ein längerer Besuch in einem Krankenzimmer oft recht strapaziös ist, lieben ihn besonders. Hier haben die Kleinen die Möglichkeit, sich im Freien so richtig auszutoben.
  • Taxistand: Taxis finden Sie vor dem Klinikum am Bruderwald.
  • Telefon: Jedes Bett verfügt über ein eigenes Telefon. Wenn Sie von dieser Wahlleistung Gebrauch machen möchten, erhalten Sie eine TelefonChipkarte bei der Aufnahme. Wenn Sie entlassen werden, geben Sie bitte die Karte zurück in den Kassenautomaten. Sie erhalten dann Ihr Restguthaben und das Pfand zurück. 
    Gebühren: Grundgebühr 2 Euro/Tag, Einheit 10 Cent/Minute. Im Eingangsbereich stehen Münz- und Kartentelefone bereit.
  • Wertsachen: In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie keine größeren Geldbeträge oder Wertsachen mit in ein Krankenhaus nehmen. Sollte dies doch einmal der Fall sein, so geben Sie diese bitte bei der Rezeption in Verwahrung.
  • WLAN – kabellos ins Internet: In unseren Patientenzimmern auf den Stockwerken 7-13 haben Sie mit Ihrem Notebook einen drahtlosen Zugang (WLAN) ins Internet. Die nötigen Zugangsdaten erhalten Sie an der Rezeption.
    • Tagesticket:Nutzung des Internets über 24h für 5 Euro/Tag. Unabhängig von der Nutzung läuft die Zeit des Tickets nach dem ersten Einloggen ab und endet automatisch nach 24h. Innerhalb dieses Tages können Sie sich beliebig oft ein- und ausloggen.
    • Volumenticket:Nutzung des Internets für 24 h innerhalb von 7 Tagen für 10 Euro/Tag in 7 Tagen. Mit dem Volumenticket kaufen Sie ein Zeitguthaben über 24h, das innerhalb von 7 Tagen beliebig eingeteilt werden kann. Die Nutzung wird sekundengenau abgerechnet.
    • Wochenticket:Nutzung des Internets für 7 x 24h zum Preis von 15 Euro/Woche. Unabhängig von der Nutzung läuft die Zeit des Tickets nach dem ersten Einloggen ab und endet automatisch nach einer Woche. Innerhalb dieser Woche können Sie sich beliebig oft ein- und ausloggen.
      Um unser WLAN-Netz nutzen zu können, muss Ihr Notebook/Netbook über einen WLAN-Adapter verfügen, der den Standard 802,11b/g (11MBit/54 MBit, 2,4 GHz) unterstützt.

Empfang

Sie haben allgemeine Fragen zum Klinikum Bamberg? Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bild von Rezeption

Rezeption

TEL0951 503-0

Fax0951 503-11009