Den Tagen mehr Leben schenken

Dr. Eva Nießen ist neue Chefärztin der Klinik für Palliativmedizin

Selbst wenn die Lebenserwartung begrenzt ist und eine Krankheit womöglich nicht mehr heilbar ist, können die letzten Tage noch sinnstiftend und angenehm gestaltet werden. Das ist die Aufgabe der Palliativmedizin, derer man sich im Hospiz- und Palliativzentrum neben dem Klinikum Bamberg widmet.
„Besonders wichtig ist die ‚ummantelnde‘ Fürsorge – wir möchten die Bedürfnisse unserer Patienten hören und achten und auch die Angehörigen darüber hinaus nicht vergessen. Das ist neben der Verbesserung der Lebensqualität unser Hauptziel“, so Dr. Eva Nießen, die seit 1. Juli die Chefarztposition in der Klinik für Palliativmedizin innehat. Im Palliativzentrum ist die geborene Luxemburgerin keine Unbekannte – bereits seit 2013 wirkt sie in der Klinik, zuletzt als Oberärztin. Dabei lernte sie schon alle Bereiche der Palliativversorgung kennen. 

Versorgung in den eigenen 4 Wänden

Diese ist neben dem Aufenthalt auf der Palliativstation nämlich auch im häuslichen Umfeld möglich. Hier greift die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung, kurz SAPV. Ein Team aus Ärzten, Pflegepersonal und weiteren Therapeuten besucht die Patienten in den eigenen 4 Wänden und wirkt in der letzten Lebensphase unterstützend, z.B. mit Medikamenten, psychologischen Gesprächen oder Beschäftigungsangeboten.
Die Klinik für Palliativmedizin hat in der SAPV bereits viele Jahre Erfahrung sammeln können und ein Netz aufgebaut, das sich über weite Teile Oberfrankens spannt und auch die Versorgung in der Fläche sicherstellt. 

Hand in Hand

Falls die ambulante Fürsorge dennoch nicht mehr ausreichen sollte, arbeitet die Klinik für Palliativmedizin mit kurzen Wegen, um einen stationären Aufenthalt in der Palliativstation zu ermöglichen und mit ärztlicher und pflegerischer Behandlung permanent beiseite zu stehen.
Sowohl die Palliativstation als auch die SAPV sind dank ihres 24-Stunden-Bereitschaftsdienstes erreichbar, um den Patienten bedarfsgerecht beiseite zustehen. Das ist auch Dr. Nießen sehr wichtig: „Die bestmögliche Symptomlinderung ist genauso wichtig wie die einfühlsame Begleitung in allen Phasen einer palliativen Erkrankung. Dafür steht das erfahrene multiprofessionelle Palliativteam der SSB!“

Fragen und Kontakt:
Klinik für Palliativmedizin
Tel.: 0951 503-14714
palliativstation@sozialstiftung-bamberg.de 

SAPV – Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung
Tel.: 0951 503-16812
sapv@sozialstiftung-bamberg.de