Sektion Kinder- und Jugend-Psychosomatik

Unsere Station Kolibri (4A)

Die Sektion nimmt Kinder und Jugendliche auf, die sowohl unter körperlichen als auch psychischen Erkrankungen leiden. Oft gehen die beiden Arten von Erkrankungen miteinander einher oder eine ist die Folge der anderen. Manchmal sind sie nur von kurzer Dauer, oft aber auch chronisch.

Wir bieten jungen Patienten und deren Familien eine Möglichkeit, sich mit ihren Problemen auseinanderzusetzen und durch eine individuelle Therapie Veränderungen herbeizuführen. Dabei ist es wichtig, dass alle Familienmitglieder bereit sind, die Probleme miteinander zu lösen.

Bei der Bewältigung der psychosomatischen Beschwerden werden die Familien von unserem multiprofessionellen Team begleitet. Es umfasst Fach- und Assistenzärzte, Psychologen, Pädagogen, Pflegepersonal, Erzieher, Ergo-, Musik- und Kunsttherapeuten, Diätassistenten und Lehrer.

mehr lesen
Bild von Daniela Scharpenack

Sektionsleiterin

Dr. med.
Daniela Scharpenack

Über unsere Sektion

Wir behandeln Kinder und Jugendliche mit psychosomatischen Erkrankungen, bei denen weniger intensive Behandlungsformen nicht ausreichen. Dazu gehören somatoforme Störungen, funktionelle Störungen, Anpassungsstörungen, Depressionen, Angststörungen (z. B. Schulangst) und chronische Schmerzsymptome.
Was bzw. wen wir nicht behandeln: akut psychiatrische Störungen, substanzgebundene Suchterkrankungen, dissoziale oder aggressive Störungen und Patienten, die suizidgefährdet sind.
Die Station kann Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren aufnehmen, sofern sie freiwillig kommen und bereit sind, ohne ihre Eltern in der Klinik zu übernachten.
Wie lange eine Behandlung dauert, hängt davon ab, welche Therapieziele wir vereinbaren. Wir entscheiden individuell, wie intensiv die Behandlung ist und ob sie in Gruppen- oder Einzeltherapie durchgeführt wird. Unsere Station ist Teil der Kinderklinik; die Behandlung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Team der Kinderheilkunde.

Der erste Schritt zur Aufnahme auf unserer Station ist ein Gespräch im Ärztlichen Praxiszentrum mit anschließender Besichtigung der Kinderklinik.

Nach der Aufnahme auf der Station erstellen wir einen individuellen Behandlungsplan, der folgende Therapieelemente enthalten kann:

  • umfassende Entwicklungs- und psychologische Diagnostik
  • pädiatrisch-psychosomatische Diagnostik
  • Bezugspersonenpflege
  • Milieutherapie
  • Verhaltenstherapie im Einzel- und Gruppensetting
  • Ergotherapie, Kunsttherapie, Musiktherapie
  • Physiotherapie, Schmerztherapie
  • Entspannungsverfahren, Neuro-Biofeedback
  • soziotherapeutische Maßnahmen
  • Ernährungsberatung
  • Pychoedukation
  • pädagogische Beratung
  • Unterricht in der Schule für Kranke
  • Eltern-/Familienarbeit


Gerne erklären wir in einem Gespräch, was hinter diesen Therapieformen steht.

slide

Unser Team

Bild von Prof. Dr. med. habil. Eva Robel-Tillig

Chefärztin

Prof. Dr. med. habil.
Eva Robel-Tillig

Klinik für Kinder und Jugendliche

Bild von Dr. med. Daniela Scharpenack

Sektionsleiterin

Dr. med.
Daniela Scharpenack

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder mehr zu den Untersuchungsmöglichkeiten unserer Abteilung erfahren? Sprechen Sie und an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bild von Margit Zerbach

Margit Zerbach

Montag bis Freitag: 08.00 bis 16.00 Uhr

 

 

TEL0951 503-12701

Fax0951 503-12709

Bild von Silvia Kaiser

Silvia Kaiser

Montag bis Freitag: 08.00 bis 16.00 Uhr

 

TEL0951 503-12701

Fax0951 503-12709

Unsere Sprechstunden

Montag bis Donnerstag 10.30 bis 11.45 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr  
Freitag 08.30 bis 12.00 Uhr