Lungen- und Thoraxzentrum

zurück

Lungen- und Atemwegserkrankungen umfassend behandeln

In der Klinik für Pneumologie, Pneumologische Onkologie, Allergologie und Schlafmedizin behandeln wir das gesamte Spektrum an Lungen- und Atemwegserkrankungen. Hierzu zählen neben den Volkskrankheiten Asthma und COPD entzündliche (z. B. akute Bronchitis, Lungen-Entzündung, Tuberkulose) sowie tumoröse Erkrankungen (z. B. Lungen-Krebs, Pleuramesotheliom). Auch in der Behandlung von Lungengerüsterkrankungen (z. B. Lungenfibrose, Sarkoidose, exogen allergische Alveolitis), Störungen des Lungen-Kreislaufs (z. B. Lungenembolie, Lungenhochdruck), und nächtlichen schlafbezogenen Atmungsstörungen (z. B. Schlafapnoesyndrom) besitzen wir umfassende Erfahrung.

Das Schlafmedizinische Zentrum ist zertifiziert von der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und -medizin (DGSM). Es besteht eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie sowie der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-Hals-Chirurgie.

In Zusammenarbeit der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde werden Patienten mit obstruktivem Schlafapnoesyndrom, die möglicherweise Kandidaten für einen sog. Zungenschrittmacher sind, diagnostiziert (Schlafendoskopie).

mehr lesen
Untersuchung

Unser Behandlungsspektrum

  • Spiegelung der Atemwege mittels moderner Videochip-Bronchoskope, einschließlich endobronchialem Ultraschall (EBUS). Diese Untersuchung wird in der Regel mit leichter Sedierung (sog. Schlafspritze) und örtlicher Betäubung durchgeführt. Sie wird aber bei notwendigen Eingriffen (z. B. starre Bronchoskopie mit Laser-Rekanalisation, Stent-Implantation) oder auf Wunsch des Patienten auch in Narkose angeboten.
  • Moderne Lungen-Funktionsdiagnostik einschließlich Belastungsuntersuchungen auf dem Fahrradergometer (sogenannte Spiroergometrie)
  • Umfassende Allergie-Diagnostik, einschließlich Provokations-Testung
  • ASS-Desaktivierung in Zusammenarbeit mit der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
  • Spezifische Immuntherapie bei Patienten mit Insektengiftallergie in Zusammenarbeit mit dem MVZ für Dermatologie
  • Bestimmung von Entzündungsmarkern in der Ausatemluft (FeNO-Messung)
  • Ultraschalluntersuchungen des Brustkorbs (Thorax-Sonographie) und des rechten Herzens (Rechtsherz-Sonographie)
  • Untersuchungen des Lungen-Kreislaufes, sog. Rechtsherzkatheter bei Verdacht auf Lungen-Hochdruck in Zusammenarbeit mit der Klinik für Kardiologie
  • CT-gesteuerte Punktion von Lungen-Herden, Verödung von Lungen-Gefäßen bei Blutungen (sog. Bronchialarterien-Embolisation) und Implantation von sog. Stents bei oberer Einflussstauung infolge Kompression von großen Gefäßen im Brustkorb in Zusammenarbeit mit der Klinik für Radiologie, interventionelle Radiologie und Neuroradiologie
  • Spiegelung des Rippenfells mittels Schlüssellochtechnik bei unklaren Pleuraergüssen (internistische Thorakoskopie, ggf. mit Verklebung des Rippenfells, d. h. Talkumpleurodese)
  • Chemotherapie und Immuntherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem Lungenkrebs
  • Beatmungsentwöhnung auf Intensivstation (Weaning) in Zusammenarbeit mit der Klinik für Kardiologie
  • Behandlung seltener Lungen-Erkrankungen (z. B. Sarkoidose, Lungen-Tuberkulose, Lungenfibrosen)
  • Atemgymnastik mit Inhalationstherapie
  • Thoraxdrainagen-Management, einschließlich Anlage einer getunnelten Pleuradrainage (PleurX-Katheter) bei nachlaufendem bösartigem Pleuraerguss
  • Polysomnographie im Schlaflabor (7 Messplätze, neu: kabellose Polysomnographie)
  • Einleitung einer nicht-invasiven Beatmung (NIV)
  • Einleitung einer Langzeitsauerstofftherapie (LTOT)
  • Unterstützung bei der Raucherentwöhnung (z. B. Nikotinersatztherapie)

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder mehr zu unserem Zentrum erfahren?
Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bild von Sonja Dippacher

Sonja Dippacher

Anmeldung Etage 4

 

TEL0951 503-15544

Fax0951 503-12589

Interdisziplinäre fachärztliche Sprechstunde

Mittwoch 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr