Klinik für Urologie, Kinderurologie und roboterassistierte minimalinvasive Urologie

zurück

Harninkontinenz – die Kontrolle wiedergewinnen

Die Blasenschwäche gilt auch heute noch als Tabuthema. Die Betroffenen vernachlässigen nicht nur häufig ihre sozialen Kontakte, sie fühlen sich auch zunehmend in ihrem alltäglichen Leben eingeschränkt. Viele Patienten wissen nicht, dass es heutzutage viele konservative und operative Möglichkeiten gibt, Blasenschwäche und Inkontinenz gut zu behandeln.

Im Beckenbodenzentrum des Klinikums erfolgen Diagnostik und Therapie von Harn- und Stuhlinkontinenz durch ein multidisziplinäres Team. Das bedeutet für unsere Patienten: Fachärzte und Spezialisten aus Urologie, Gynäkologie und Chirurgie arbeiten gezielt zusammen und entwickeln individuelle Lösungen.

Als Betroffene/r von Blasenkrebs können Sie sich in der Selbshilfegruppe austauschen. Informationen dazu finden Sie hier.

Beratungsgespräch

Harninkontinenz - unser Leistungsspektrum

  • Vaginale und abdominelle Operationsverfahren mit oder ohne Verwendung von synthetischem Material (Schlingen, Netze) zur Behandlung der Inkontinenz mit Beckenbodenschwäche bei der Frau
  • minimal invasive Schlingen zu Behandlung der Harninkontinenz des Mannes
  • Botulinumtoxininjektion
  • Artifizieller Sphinkter (künstlicher Schließmuskel)
  • Neuromodulation im Sinne einer Implantation eines Blasenschrittmachers

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder mehr zu unserer Klinik erfahren?
Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht. Im Notfall sind wir jederzeit für Sie erreichbar.

Bild von Anmeldung Ambulanz

Anmeldung Ambulanz

TEL0951 503-12030

Fax0951 503-12009

Bild von Anmeldung Chefarztsekretariat

Anmeldung Chefarztsekretariat

TEL0951 503-12001

Fax0951 503-12009

Sprechstunde

Zeit Anmeldung / Telefon
Montag und Donnerstag08.30 bis 14.00 Uhr0951 503-12001
Zeit Anmeldung / Telefon
Mittwoch08.30 Uhr bis 14.00 Uhr0951 503-12001
Zeit Anmeldung / Telefon
Montag bis Donnerstag08.00 Uhr bis 15.30 Uhr0951 503-12030
Freitag08.00 Uhr bis 14.00 Uhr0951 503-12030
Konsiliar-AmbulanzDienstag, Mittwoch, Freitag u.n.V.0951 503-12030