Tumorerkrankungen der Wirbelsäule

zurück

Interdisziplinäre Zusammenarbeit für Ihre Gesundheit

Primäre Tumoren der Wirbelsäule sind selten. In den meisten Fällen sind es Absiedlungen von Tumoren aus anderen Körperbereichen, die in Form von sogenannten Metastasen an der Wirbelsäule auftreten.

Die Betroffenen klagen vor allem über Schmerzen in dem betroffenen Abschnitt der Wirbelsäule. Manche Patienten berichten auch von einer Schwäche in Armen und Beinen, andere wiederum haben Gangstörungen (Ataxie) oder Schmerzen im Bereich der Versorgungsgebiete eingeengter Nervenwurzeln (Radikulopathie).

Bei tumorbedingten Brüchen (pathologischen Frakturen) kann sich eine schnell zunehmende Querschnittssymptomatik entwickeln. Abhängig vom betroffenen Wirbelsäulensegment kann es zu einer akuten Schwäche von Armen oder Beinen kommen, eventuell auch zu Gefühlsstörungen und Kontrollverlust der Darm- und / oder Blasenfunktion.

Patientin im Krankenbett