Selbsthilfegruppen

Selbsthilfegruppen sind Experten in eigener Sache.

Für viele seltene oder chronische Erkrankungen gibt es Selbsthilfegruppen, die von Betroffenen gegründet wurden und die sich freiwillig zusammengeschlossen haben. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Krankheitsbewältigung, Information und Betreuung der Einzelnen. Hier erfahren auch Angehörige Unterstützung und Hilfestellung bei der Bewältigung von Krankheiten und deren Folgen.

Sie suchen eine Selbsthilfegruppe die Ihnen bei den unterschiedlichsten Indikationen und Problemfeldern zur Seite steht?

Wie beraten und unterstützen Sie gerne und stellen ggf. den Kontakt her.
Die Sozialstiftung Bamberg arbeitet mit vielen Selbsthilfegruppen im stationären sowie ambulanten Bereich zusammen.

Professionelle Anlaufstelle hierfür ist auch www.selbsthilfebuero.de.

Wissen hilft – Gemeinschaft stärkt

mehr lesen

Weitere Selbsthilfegruppen

Der Tod eines Kindes ist ein schlimmer Schicksalsschlag für Eltern, Geschwister und Angehörige. Unsere Angebote ermöglichen es, mit Gleichbetroffenen Erfahrungen auszutauschen, Erinnerungen aufzuarbeiten und der eigenen Trauer einen Ausdruck zu geben. 

Wir treffen uns jeden 1. Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr
(falls Feiertag, den darauf folgenden Do.) im 

Christine Denzler-Labisch Haus, 1. Stock
Lobenhofferstr. 10, 96049 Bamberg

Download Flyer

Sie können sich wenden an:

  • Magdalena Dotterweich
    ausgebildet in Trauerbegleitung
    Tel.: 0951/58340
    E-Mail: verwaiste-eltern.mdotterweich@web.de
  • Sabine Kraus
    ausgebildet in Trauerbegleitung
    Tel. 0951/17607
    E-Mail: verwaiste-eltern.skraus@hotmail.com

Die Gedenkstätte "Herzensangelegenheiten" die sich auf dem Bamberger Friedhof befindet, entstand, mit Hilfe von Sponsoren, nach einer Idee und Initiative von Gabriela E. Pöll. In Zusammenarbeit mit der Stadt Bamberg und durch die gesetzlichen Krankenkassen und deren Verbände in Bayern wurde das Projekt bis 2016 gefördert. Es symbolisiert die Verbindung der Eltern zu ihren verstorbenen Kindern.

Sie möchten ein Herz für Ihr verstorbenes Kind anbringen? Bitte wenden Sie sich an

Gabriela E. Pöll
0173/1059100
herzensangelegenheiten2012@gmail.com

Flyer der Gedenkstätte zum Download
 

Sie trauern um einen lieben Angehörigen und brauchen Unterstützung? Die Selbsthilfegruppe "OHNE DICH... weiterleben" bietet einen offenen Gesprächskreis in einer geschützten Atmosphäre und agiert konfessionsungebunden.

Die Gruppentreffen finden nach Absprache statt.

Flyer der Selbsthilfegruppe zum Download

Ansprechpartnerinnen:

  • Gabriela E. Pöll
    Trauerbegleiterin
    0173 / 10 59 100
  • Rita Suchoweew
    Trauerbegleiterin
    0951 / 42 818

oder per Email unter ohne.dich.weiterleben@gmail.com

Für betroffene Angehörige von Demenzkranken bieten wir Ihnen folgende Schulung an

Diagnose Demenz - Zehnteilige Schulungsreihe

Schulungsreihe für Angehörige von Demenzkranken

- Was hilft mir, um mich gut mit meinem dementen Angehörigen zu verständigen ?
- Wie gehe ich im Alltag mit ihm um?
- Welche Entlastungsangebote gibt es für mich?

Moderation:
Claudia Zankl, Gesundheits- und Krankenpflegerin
Birgit Limmer, Diplom-Sozialpädagogin

Gruppenangebot für max. 10 Teilnehmer.

Mehr Info und Anmeldung unter Tel. (0951) 503-13500

Kontakt

Alzheimer Gesellschaft
Bamberg e. V.
Postfach 1063
96001 Bamberg

Telefon: 0951 - 86 80 - 169
E-Mail: info@alzheimer-bamberg.de 


Hier der Link zu unserer Webside:
www.alzheimer-bamberg.de

Das Plasmozytom oder Multiple Myelom gehört zur Gruppe der Non-Hodgkin-Lymphome. Es handelt sich um eine Erkrankung von Zellen des Immunsystems, der Plasmazellen.

Die Selbsthilfegruppe versucht, Erkrankte und Angehörige in dieser schwierigen Situation zu unterstützen.

Kontakt:

Website: https://multiples-myelom-selbsthilfe-franken.de/
Email: mail@multiples-myelom-selbsthilfe-franken.de

Ansprechpartner:

  • Dipl. Psych. Andreas Schale
    Am Sensenhammer 9
    91456 Diespeck
    Telefon: 09161 6645848
  • Dr. Waltraud Blümel-Eiber, Tel. 0911 325339
  • Klaus Dutschmann, Tel. 0911 3188574
     
Bild von Betreuungs- und Beratungszentrum

Betreuungs- und Beratungszentrum

TEL0951 503-13500