Bamberg kennenlernen und Gutes tun

Spendenübergabe der Benefiz-Stadtführungen an das Kinder- & Jugendhospiz Sternenzelt

Alexandra Oswald, Pädagogische Leitung der Franken Hospiz Bamberg gGmbH, Helga Sander, Geschäftsführerin Kinder- und Jugendhospiz Sternenzelt sowie in Vertretung der gesamten Gruppe, die Gästeführer*innen der Stadt Bamberg Sabine Zimmermann, Alexandra von Rohr, Armin Dusold, Herbert Schneider und Hans-Günter Brünker.

An einem Freitagnachmittag in der Adventszeit letzten Jahres nutzten mehr als 140 Menschen die Gelegenheit, sich im Zuge der ersten Benefiz-Stadtführungen Bamberg zeigen und die Geschichte der Domstadt erzählen zu lassen. So viele Anmeldungen gab es nämlich, nachdem zur Spendenaktion zugunsten des Kinder- und Jugendhospizes Sternenzelt aufgerufen worden war. 

Zwölf zertifizierte Gästeführer*innen der Stadt Bamberg gingen ehrenamtlich für die gute Sache buchstäblich auf die Straße und führten zwölf Gruppen beginnend am Domplatz gut 90 Minuten durch die romantischen Gassen der Welterbestadt und baten dabei um Spenden. Am Gabelmann unterm „Baum der Hoffnung“ trafen sich die Gruppen wieder und wurden herzlich von Helga Sander, Geschäftsführerin des Sternenzelts, begrüßt. Insgesamt kamen durch die Stadtführungen Spenden in Höhe von 2500 Euro zusammen. Herzlichen Dank auf diesem Wege allen großzügigen Teilnehmer*innen!

Nun fand am 10. Januar die offizielle Scheckübergabe vor dem Kinder- und Jugendhospiz statt. Noch zeigt sich hier eine Baustelle, doch schon bald werden die ersten Kinder und Jugendlichen einziehen und deren Familien dort Unterstützung und einen Ort der Ruhe finden.