04.02.2020 – Weltkrebstag

zurück

„Ich bin und ich werde“ – das Motto zum 20. Weltkrebstag 2020

Krebs wird häufig mit Hoffnungslosigkeit und Unheilbarkeit in Verbindung gebracht - Annahmen, die nicht mehr der Realität entsprechen. Laut der Deutschen Krebshilfe können heute über 50% der erwachsenen Krebsbetroffenen und 4 von 5 erkrankten Kindern geheilt werden. Zudem hat sich die Lebenserwartung von erkrankten Menschen verlängert und die Lebensqualität bei einer Erkrankung verbessert.
Wichtig ist, dass Sie sich bei einer onkologischen Erkrankung neben der medizinischen Therapie auch auf Ihre psychische Verfassung konzentrieren. Viele Patienten lassen dies häufig neben den vielen Arztterminen außer Acht. Die Sozialstiftung Bamberg bietet dabei durch ihre ganzheitlichen Therapiemöglichkeiten Hilfe.
 

Bei onkologischen Erkrankungen leidet oft die psychische Verfassung. Sie können sich im Klinikum am Bruderwald an zwei verschiedene Stellen wenden. Ambulante Behandlung finden Sie im psychosomatischen Bereich des Neuronetz. Hier werden körperliche Erkrankungen mit seelischen Folgen behandelt. Bei einem stationären Aufenthalt bietet die Psychoonkologie Hilfe für Betroffene und Angehörige an. Neben Gesprächen möchte man bei der Bewältigung der Krankheit helfen und gemeinsam die Angst mildern. 

Der monatliche Kaffeetreff für onkologische PatientInnen regt zum Austausch an und spendet Mut und Hoffnung. Jeden 3. Dienstag im Monat findet ein Treffen statt, bei welchem man sich gegenseitig unterstützen kann und Kontakt zu den anwesenden PsychoonkologInnen aufnehmen kann.

In der Onkosportgruppe bei saludis - Zentrum für rehabilitative Medizin können Sie gemeinsam mit qualifiziertem Personal von saludis trainieren. Dies wirkt sich positiv auf das körperliche und seelische Wohlbefinden aus und verringert onkologische Nebenwirkungen wie Muskelabbau. Durch die sportliche Aktivität ist man abgelenkt und kann Angst und Stress abbauen. 

Im Betreuungs- und Beratungszentrum gibt es neben dem Sozialdienst, welcher bei beruflichen, sozialrechtlichen und finanziellen Problemen helfen, eine Selbsthilfegruppe und Ernährungsberatung. Bei der Seelsorge möchte man Ihnen zuhören und Sie begleiten. In Gesprächsrunden oder Gottesdiensten haben Sie die Möglichkeit, Freundschaften und persönliche Beziehungen zu knüpfen. 

Wichtig ist nur, dass Sie und die Betroffenen wissen, dass keiner allein durch diese schwierige Zeit gehen muss. Mit all den Hilfen möchte man Mut machen, neue Erfahrungen zu sammeln und den Lebensalltag besser meistern zu können. Die Sozialstiftung Bamberg ist für Sie da, wenn Sie uns brauchen. 
 

Das könnte Sie auch interessieren

saludis - Zentrum für rehabilitative Medizin

Kursangebote für Ihre Gesundheit

Zentrum für interdisziplinäre Sportmedizin

Trainingssteuerung für Sportanfänger, Leistungssportler und Rehabilitanden

Psychoonkologie

Stationäre Hilfe bei psychoonkologischen Beschwerden

Neuronetz

Ambulante Hilfe bei psychoonkologischen Beschwerden

Monatlicher Kaffeetreff

jeder 3. Dienstag im Monat von 14:30 – 15:30 Uhr

Therapie- und Leistungsspektrum bei onkologischen Erkankungen

Medizinische Klinik V: Hämatologie und internistische Onkologie

» Klinikum der Zukunft «     
in