Gelenkerhalt, -rekonstruktion, Korrekturosteotomie und Endoprothetik

zurück

Ambulante Hilfe für mehr Lebensqualität

Einen guten Orthopäden zu finden, ist nicht leicht. Bei unseren Fachärzten sind Sie in kompetenten Händen. Wir behandeln Sie in allen Bereichen der Gelenkveränderungen – von der konservativen Therapie über gelenkerhaltende Operationen bis zum Gelenkersatz an Hüft- und Kniegelenk. Egal, ob Arthrose oder Schaden am Meniskus - Sie sind bei uns gut aufgehoben.

Dank unseres großen Leistungsspektrums können wir Ihnen immer eine individuelle, maßgeschneiderte Lösung für Ihr Krankheitsbild bieten. Falls ein Eingriff erforderlich ist, führen wir diesen – wenn möglich – ambulant durch. Ist ein stationärer Aufenthalt nötig, operieren wir in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie im Klinikum Bamberg.

mehr lesen

Unsere Schwerpunkte

Gelenkverschleiß (Arthrose) am Kniegelenk

Gelenkverschleiß (Arthrose) am Hüftgelenk

Kniescheibenverrenkungen

Beinfehlstellungen (im Erwachsenen- und Kindesalter)

slide

Häufig gestellte Fragen

Nein, es gibt eine ganze Reihe von Alternativen zum Gelenkersatz – sowohl konservativ als auch operativ. Gelenkerhaltende Methoden bieten wir hauptsächlich für Knie und Hüfte an. In einem frühen Stadium der Arthrose kann durch einen gelenkerhaltenden Eingriff der Gelenkersatz entweder möglichst lange hinausgezögert oder sogar vermieden werden. Die Prothesenversorgung ist nur dann notwendig, wenn die Arthrose weit fortgeschrittenen ist und folgende Beschwerden auftreten: Reduzierung der Gehstrecke, übermäßige Schmerzmitteleinnahme sowie Ruhe- und Nachtschmerz.

Autofahren ist erst in mobilem Zustand mit Vollbelastung des operierten Beines ohne Gehstützen nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt möglich. Normalerweise aber nach 6 Wochen.

Das Körpergewicht sollte gehalten, wenn notwendig reduziert werden. Dadurch verlängert sich die Standzeit des künstlichen Gelenks. Es sollten keine übermäßigen Stoßbelastungen auf das operierte Bein kommen. Extrembewegungen sollten vermieden werden. Stop and go - Sportarten sind nicht empfehlenswert, eben so wenig wie Kontaktsportarten. Am besten geeignet sind Sportarten wie Schwimmen und Radfahren.  Abgesehen davon sollte auch mit einem künstlichen Gelenkersatz die Durchführung von normalen Alltagstätigkeiten wieder ohne Probleme möglich sein.

Das könnte Sie auch interessieren

thumbnail

Klinikum am Bruderwald

EndoProthetikZentrum (EPZ) Klinikum Bamberg

thumbnail

Klinik am Heinrichsdamm

EndoProthetikZentrum (EPZ) Heinrichsdamm

thumbnail

Bamberg

Orthopädische Rehabilitation / Saludis Zentrum für Therapie und Reha

Das Praxisteam

Bild von Dr. med. Jörg Dickschas

Sektionsleitung Gelenkerhalt und -rekonstruktion, Korrektur von Deformitäten und Endoprothetik|Leiter Endoprothetik-Zentrum

Dr. med.
Jörg Dickschas

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Bild von Priv.-Doz. Dr. med. Michael Wörner

Stellvertretender Leiter des Endoprothetik-Zentrums

Priv.-Doz. Dr. med.
Michael Wörner

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder mehr zu unserer Praxis erfahren?
Sprechen Sie und an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bild von Empfang

Empfang

TEL0951 503-53740

Fax0951 503-53749

Unsere Sprechstunden und Bürozeiten

Mittwoch 10:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag 09:00 – 15:00 Uhr
Freitag 08:00 – 12:00 Uhr
Und nach Vereinbarung  
» Abend der Medizin «
in