Stürze bei Kindern - Prof. Dr. Rieck beantwortet Ihre Fragen

zurück zur Videoübersicht

Stürze bei Kindern

Stürze kommen sehr häufig vor und sind nichts Ungewöhnliches. Sollte es zu einem Sturz kommen, müssen Sie zunächst die Lebenszeichen des Kindes überprüfen: Atmet das Kind richtig? Schreit das Kind? Wie sieht das Köpfchen, der Körper aus? Überprüfen Sie die Prallmarke, vor allem bei Stürzen auf den Kopf. Wenn Sie eine Wesenveränderung Ihres Kindes nach dem Sturz feststellen, dass es z.B. sehr ruhig ist, nach dem Sturz schläft oder es erbricht, sollten Sie sofort ein Kinderarzt aufsuchen. Auch bei dem Verdacht eines Knochenbruchs sollte zügig ein Arzt aufgesucht werden.
Bei kleineren Verletzungen reicht häufig das Trösten durch die Eltern. Die Wunden sollten versorgt werden. Von einer eigenständigen Behandlung mit Schmerzmitteln sollte jedoch abgesehen werden. 
Stürze lassen sich nicht komplett verhindern, vor allem wenn das Kind bereits selbstständig laufen kann bzw. es gerade lernt. Man sollte dennoch umsichtig handeln und mögliche Gefahren wie Treppen, Kinderbetten oder ähnliches zur Unfallprävention absichern. 

thumbnail

Stürze bei Kindern

Länge: 5 min 8 sec