Praxis für Urologie: Früherkennungsuntersuchung bei Männern

zurück

Krebsfrüherkennung – eine schnelle Untersuchung, die Schlimmes verhindern kann

Nach Herz-Kreislauferkrankungen sind Krebserkrankungen in Deutschland die häufigste Todesursache. Die Krebssterberate ist zwar insgesamt gesunken – trotzdem sollten Sie als Mann ab dem 45. Lebensjahr die Möglichkeit zur Krebsfrüherkennung regelmäßig wahrnehmen.

Arzt und Krankenschwester im Gespräch

Bösartige Tumore machen sich oft erst im fortgeschrittenen Stadium bemerkbar. Je früher man sie aber erkennt, desto besser kann man sie behandeln. Daher ist die Krebsfrüherkennung nicht nur sinnvoll, sondern auch wichtig.

Wenn Sie gesetzlich krankenversichert sind, können Sie ab dem 45. Lebensjahr einmal jährlich zur Krebsvorsorgeuntersuchung gehen. Leider sind diese Untersuchungen aus technischer und medizinischer Sicht nur bedingt geeignet, einen Tumor im Frühstadium zu entdecken. Daher bieten wir Ihnen in unserer Praxis eine erweiterte Krebsvorsorge.

Um Ihnen mehr Sicherheit zu geben, empfehlen wir Ihnen bereits ab einem Alter von 20 Jahren einen Ultraschall von Blase, Nieren und Hoden – zusätzlich zu Beratungsgespräch und körperlicher Untersuchung. Ab 40 Jahren empfehlen wir außerdem eine Ultraschalluntersuchung der Prostata vom Mastdarm her sowie eine Blutuntersuchung zur Bestimmung des Prostatamarkers PSA, zudem bieten wir einen Urintest zur Blasenkrebsfrüherkennung an.

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder mehr zu den Untersuchungsmöglichkeiten unserer Praxis erfahren? Sprechen Sie uns an.

Sie finden uns hier:

Ärztliches Praxiszentrum Forchheim

Nürnberger Straße 9a
91301 Forchheim

Bild von Empfang Urologie Forchheim

Empfang Urologie Forchheim

TEL09191 - 50 33

Unsere Sprechstunden

Montag 07:30 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 07:30 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag 07:30 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 08:00 - 12:00 Uhr