Themenwelt Gesundheit

zurück

Neues Pflegeangebot bietet Abwechslung für ältere Menschen und Auszeiten für pflegende Angehörige

Die Sozialstiftung Bamberg baut ihr Pflegeangebot weiter aus. Das teilstationäre Angebot, das am 14. Februar 2017 seinen Betrieb aufnahm, betreut Pflegegäste tagsüber von Montag bis Sonntag und gibt ihnen die Möglichkeit, den Abend und die Nacht in ihren eigenen vier Wänden zu verbringen. 

„Den Lebensabend in den eigenen vier Wänden zu verbringen ist der Wunsch vieler älterer Menschen. Doch viele sind zumindest teilweise auf externe Hilfe angewiesen. Pfleger oder Angehörige können jedoch nicht den ganzen Tag an der Seite der Betroffenen verbringen.

Vor allem Senioren, die nicht mehr alleine die Wohnung verlassen können, vereinsamen tagsüber zunehmend. Und genau da setzt das neue Angebot der Tagespflege der Sozialstiftung Bamberg an“, Jutta Weigand, Geschäftsführerin des Zentrums für Senioren der Sozialstiftung Bamberg.

Die Räumlichkeiten der Tagespflege befinden sich in dem ehemaligen Speise- und Aufenthaltsraum im Erdgeschoss des Zentrums für Senioren. Innerhalb einer rund zweimonatigen Umbauphase wurden diese liebevoll umgebaut und an die Bedürfnisse der Pflegegäste angepasst. Das Angebot hält einen Aktivraum, ein Café sowie zwei Salonbereiche bereit, in denen sich die Gäste in gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre entspannen können. Die verglaste Front sorgt für Helligkeit und einen ungehinderten Blick nach draußen.

Insgesamt 25 Plätze hält das neue Pflege- und Betreuungsangebot täglich von 8 bis 16.30 Uhr bereit. Die Tagespflege kann dabei ganz individuell von den Pflegebedürftigen in Anspruch genommen werden – ob halb- oder ganztags, täglich, wöchentlich oder monatlich. „Die Tagespflege bietet Pflegebedürftigen eine Abwechslung im Alltag, denn viele leiden unter zunehmender Isolation. In familiärer Atmosphäre und in modernen Räumlichkeiten halten wir täglich verschiedene Angebote bereit, wie zum Beispiel gemeinsames Kochen oder im Frühjahr Gartenarbeit im liebevoll angelegten Sinnesgarten“, betont Jutta Weigand.

Der Tagesablauf wird dabei die Bedürfnisse eines jeden Gastes zugeschnitten und dem gewohnten Rhythmus angepasst. Ein eigens eingerichteter Fahrdienst holt die Senioren am Morgen ab und bringt sie anschließend auch wieder zurück in ihre Wohnung. „Für die Betreuung gelten Tagessätze, welche zu einem Teil von den Pflegekassen übernommen werden. Aktuell haben wir ein Einzugsgebiet im Umkreis von 15 Kilometern. Bis zu drei Pflegekräfte kümmern sich täglich um die Senioren“, erklärt die Geschäftsführerin.

mehr lesen

Das könnte Sie auch interessieren

Tagespflege des Zentrums für Senioren

Ihr Kontakt zu uns

Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf Ihren Anruf oder Ihre Nachricht.

Bild von Kommunikation und Marketing

Kommunikation und Marketing

TEL0951 503-15188