Krankenhaus to go

Neue App navigiert Patienten und Besucher durch das Klinikum Bamberg

Das Klinikum Bamberg erweitert seinen Service für Patienten und Besucher: Die App „SSB-Finder“ soll künftig dabei helfen, sich im Klinikum zurecht zu finden. Ob Patientenzimmer, Vortragsraum oder Kiosk – der digitale Helfer bringt Suchende schnell und unkompliziert ans Ziel. „Das Klinikum ist ein großer und für Außenstehende zunächst sicher etwas verwirrender Komplex. Wir leben in einer digitalen Welt, Faltpläne mit Wegeleitsystemen werden heute kaum noch genutzt. Mit unserer neuen App bieten wir Besuchern und Patienten nun die Möglichkeit, sich ähnlich wie bei Google-Maps navigieren zu lassen“, erklärt Xaver Frauenknecht, Vorstandsvorsitzender der Sozialstiftung Bamberg. 
Nach einer rund einjährigen Entwicklungszeit inklusive einer erfolgreichen Testphase steht die Applikation nun allen Patienten und Besuchern zur Verfügung. Der „SSB-Finder“ ist aktuell für iPhone, iPad sowie Android-Geräte im Apple-Store beziehungsweise unter Google-Play erhältlich. Die Navigation erfolgt über Bluetooth. Neben der Direktsuche werden dem Nutzer außerdem diverse Ziele im Klinikum über ein Auswahlmenü oder in unmittelbarer Nähe vorgeschlagen. Wird die vorgeschlagene Route verlassen, berechnet die App automatisch einen neuen Weg. Weitere Informationen wie Kontaktdaten oder Öffnungszeiten komplettieren den Service. 

Bayerische Förderinitiative zur Digitalisierung im Krankenhaus
Das digitale Wegeleitsystem wurde im Rahmen eines vom Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege geförderten Modellprojektes realisiert. Die Gesamtkosten von rund 180.000 Euro werden vom Freistaat Bayern zu 90 Prozent gefördert. In diesem Zusammenhang bedankte sich Frauenknecht bei Bayerns Staatsministerin Melanie Huml für ihren persönlichen Einsatz und die Innovationskraft, mit der man im Freistaat die Digitalisierung im Krankenhaus vorantreibe.