Großzügige Spende unserer ehrenamtlichen NäherInnen und StrickerInnen

Ein großes Danke an unsere strickenden Wohltäter!

Die Corona-Pandemie hält noch einige Zeit an, so zum Glück auch die Näh- und Stricktätigkeiten unserer WohltäterInnen. Wir haben dank der fleißigen Hobby-Näherinnen und -Strickerinnen erneut eine große Anzahl an wolligen Geschenken erhalten. Über diese selbstgemachten Wollprodukte können sich nun etliche Patientinnen der Sozialstiftung Bamberg freuen. Die Schmuckstücke wurden entweder alleine oder in kleinen Nähgrüppchen hergestellt. Oft werden sogar von denselben Spendern und Spenderinnen mehrmals im Jahr Päckchen bei uns abgegeben. Darüber hinaus stammen die Spenden nicht allein von BewohnerInnen aus der Umgebung, sondern sogar von außerhalb per „Kurier“, wofür wir besonders dankbar sind. 
Aber was genau verbirgt sich hinter den „Wollprodukten“?
Erfreulicherweise können wir unsere Patienten und Patientinnen wieder mit einer Vielfalt an Mützen, Decken und diverseren weiteren Kleidungsstücken beglücken. Für unsere Chemopatienten gibt es diesmal eine große Vielfalt an gehäkelten und gestrickten Mützen. Sie variieren neben den Farben auch in den Dicken, denn es gibt wärmende für den Winter und dünne für den Sommer. Auch an unsere Frühchen wurde gedacht, indem auch dieses Mal wieder eine Vielzahl an gestrickten Mützchen gespendet wurde. Zudem haben wir große Mengen entzückender Kleidung, Pucksäckchen und Augentüchern erhalten. 
Sogar an unsere Eltern wurde gedacht, indem Schutzengel als Erinnerungsstücke gefertigt und gespendet wurden.
Schließlich möchten wir uns einmal herzlich bedanken bei unseren fleißigen Wohltäterinnen und Wohltätern für die wunderschönen und praktischen Geschenke.
 

Fragen & Kontakt

Brigitte Leitz-Spies
Ehrenamtskoordinatorin
E-mail: brigitte.leitz-spies@sozialstiftung-bamberg.de