Die Gelenke im Fokus

Das EndoProthetikZentrum (EPZ) am Klinikum Bamberg hat sich auf die Diagnose und Behandlung aller die Gelenke betreffenden Erkrankungen spezialisiert.

Neben zahlreichen Gelenkspiegelungen und Bandoperationen werden hier rund 400 Endoprothesen jährlich eingesetzt und rund 250 gelenkerhaltende Achskorrekturen, meist Geradstellungen von X- oder O-Beinen, durchgeführt. 

Kunstgelenke nur, wenn es keine Alternative mehr gibt
Auch der 16-jährige Fabian Hofmann profitierte von der Expertise des EndoProthetik-Zentrums am Klinikum Bamberg. Der leidenschaftliche Fußballer renkte sich in den vergangenen Jahren wiederholt die Kniescheibe aus. Diverse Operationen konnten das Problem jedoch nicht beheben. 
In der Sprechstunde von Dr. Jörg Dickschas ging das Team der Ursache auf den Grund. „Für das ständige Rausspringen der Kniescheibe war eine Fehlstellung des Oberschenkelknochens verantwortlich. Daraufhin haben wir in einer Operation eine Drehkorrektur vorgenommen und den Oberschenkelknochen in die richtige Position gebracht. "Wir konnten Fabian also gelenkerhaltend operieren, so dass ein Kunstgelenk nicht in Frage kam“, erklärt der Experte. „Im Klinikum Bamberg legen wir großen Wert darauf, dass ein Patient so lange wie nur möglich mit seinem eigenen Gelenk leben kann und kein Kunstgelenk bekommen muss.“ Mittlerweile hat sich Fabian Hofmann von dem großen Eingriff erholt. „Ich kann wieder ohne Einschränkungen Fußball spielen“, freut sich der Oberfranke und schmiedet große Pläne für die Zukunft – eine Ausbildung zum Polizisten soll es werden.


Fragen und Kontakt

Sozialstiftung Bamberg
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
EndoProthetikZentrum (EPZ) am Klinikum Bamberg

Lisa Konhäuser
Tel.: 0951 / 503 12281
E-Mail: endoprothesenzentrum@sozialstiftung-bamberg.de