Sportmediziner erhält FIFA Diplom

Dr. Dominik Popp, MHBA beendet erfolgreich Weiterbildung in Fußballmedizin

Fußball ist die beliebteste Sportart Deutschlands. Durch die weite Verbreitung des Sports und die häufigen Verletzungen der SpielerInnen ist eine tiefere Auseinandersetzung mit typischen Verletzungen, deren Behandlung und Prävention sinnvoll. Hier schafft der internationale Fußballverband FIFA Abhilfe und bietet Ärzten und Fußball-Interessierten die Möglichkeit sich im Bereich der Fußballmedizin weiterzubilden. Damit soll die medizinische Versorgung der FußballerInnen auf allen Stufen verbessert werden. 
Oberarzt Dr. Dominik Popp, MHBA, stellvertretender Sektionsleiter der Sportmedizin, Sporttraumatologie und Sportorthopädie erhielt nach erfolgreicher Teilnahme am Kurs nun das FIFA Diplom in Fußballmedizin. 
 

Kontakt

Sektion Sportmedizin, Sporttraumatologie und Sportorthopädie 
Tel. 0951 503-12220
Sporttraumatologie@sozialstiftung-bamberg.de

» Abend der Medizin «
in