Klinik für Neurochirurgie

zurück

Wach-OP bei Hirntumoren

Im Bereich der Sprachzentren (Broca und Wernicke) sowie der verbindenden Bahnen (fasciculus arcuatus) ist eine Operation am Gehirn im wachen Zustand erforderlich. Dies ermöglicht die permanente Überwachung der Sprachfunktion während der Tumorentfernung.Für Wachoperationen kommt die von Prof. Dr. Dr. med. Feigl mitentwickelte spezielle Methode continous awake craniotomy-CAC zum Einsatz. Diese Methode ermöglicht, dass der Patient durch den Einsatz von Schmerzmitteln ohne Vollnarkose operiert werden kann. Der Patient wird hierfür von einem Neuropsychologen vor der Operation auf die Tests vorbereitet und auch während der gesamten Operation begleitet.

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder mehr zu unserer Klinik erfahren?
Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bild von Margaret Formago, MHBA

Margaret Formago, MHBA

Persönliche Assistenz des Chefarztes

MHBA

QM-Beauftragte

TEL0951 503-12181

Fax0951 503-12189

Privatsprechstunde Prof. Dr. Dr. med. G. C. Feigl

Montags nach Vereinbarung 0951 503-12181  

Erreichbarkeit im Notfall

0951 503-13340
» Klinikum der Zukunft «     
in