Dr. med. Rumo Leistner

zurück

Chefarzt

Dr. med. Rumo Leistner

Medizinische Klinik IV

Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie, Somnologie (DGSM)

 

Vita öffnen
Bild von Rumo Leistner

Beruflicher Werdegang

  • 1992 – 1993
    Arzt im Praktikum am Zentrum für Innere Medizin, Klinikum Nürnberg.
    Leitung: Prof. Dr. med. H. Sessner
  • 1993
    Approbation als Arzt
  • 1993 – 1998
    Assistenzarzt an der Medizinischen Klinik 3 – Schwerpunkt Pneumologie, Klinikum Nürnberg
    Leitung: Univ. Doz. Dr. med. P. L. Bölcskei
  • 1992 – 1993
    Aufbau und Leitung des Schlaflabors am Klinikum Nürnberg. DGSM-Akkreditierung.
  • 1997 – 2005
    Regelmäßige Teilnahme an der Pneumologischen Rufbereitschaft für das Klinikum Nürnberg Nord
  • 1998
    Anerkennung zum Internisten
  • 1998
    Anerkennung der Teilgebietsbezeichnung Lungen- und Bronchialheilkunde
  • 1998 – 1999
    Funktionsoberarzt in der Medizinischen Klinik 3 – Schwerpunkt Pneumologie, Klinikum Nürnberg
    Tätigkeitsschwerpunkt: Schlaflabor und Pneumolo-gische Endoskopie
  • 1999    
    Hospitation Ruhrlandklinik.  Leitung: Prof. Dr. med. N. Konietzko, PD Dr. med. H. Teschler
  • 2000
    Hospitation Lungenfachklinik München-Gauting. Leitung: CÄ Dr. med. O. Karg
  • 2000 – 2005
    Oberarzt der Medizinischen Klinik 3 – Schwerpunkt Pneumologie, Klinikum Nürnberg
  • 2001
    Anerkennung der Zusatzbezeichnung Allergologie
  • 2003
    Berufung zum Mitglied des Prüfungsausschusses der Bayerischen Landesärztekammer im Schwerpunkt Pneumologie (Innere Medizin)
  • 2003
    Aufbau und oberärztliche Leitung der interdisziplinären thoraxchirurgischen / pneumologischen Station des Klinikums Nürnberg
  • 2004 – 2005
    Auslandsaufenthalt am Department of Respiratory Medicine des Shenzhen People’s Hospital, China
    Leitung: Prof. S. Chen, M.D., FCCP
  • 10/2005 -02/2007
    Leitender Abteilungsarzt der Medizinischen Klinik IV,  Pneumologie, Zentrum Innere Medizin, Klinikum am Bruderwald der Sozialstiftung Bamberg
  • Seit März 2007
    Chefarzt der Medizinischen Klinik IV, Pneumologie, Pneumologische Onkologie, Allergologie und Schlaf-medizin, Zentrum Innere Medizin, Klinikum am Bruder-wald der Sozialstiftung Bamberg
  • 2007
    Qualifikationsnachweis Somnologie der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM)
  • 2008
    Berufung zum Prüfer für die Zusatzbezeichnung „Medikamentöse Tumortherapie“. Bayerische Landesärztekammer
  • 2008
    Ausbildungsbefugnis von Studenten im Praktischen Jahr im Fach Innere Medizin im Rahmen der Lehrkranken-hausvereinbarung mit der Friedrich Alexander Univers-ität Erlangen-Nürnberg und dem Klinikum am Bruder-wald der Sozialstiftung Bamberg
  • 2009
    Prüferkurs: Klinische Prüfung – Good Clinical Practice
  • 2009
    Akkreditierung des Schlaflabors der Medizinischen Klinik IV,  Zentrum Innere Medizin, Klinikum am Bruderwald der Sozialstiftung Bamberg durch die Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und –medizin (DGSM)
  • 2011
    Weiterbildungsbefugnis der Bayerischen Landesärzte-kammer für das Gebiet Innere Medizin mit Schwerpunkt Pneumologie (WO 1993 und 2004):voll mit Auflagen
    Weiterbildungsbefugnis der Bayerischen Landesärzte-kammer für das Gebiet Innere Medizin - stationäre Basisweiterbildung -  gilt auch für Gebiet Innere Medizin und Allgemeinmedizin  (WO 2004): voll mit Rotation

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DEGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP)
  • Süddeutsche Gesellschaft für Pneumologie e. V. (SDGP)
  • Deutsche Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin e.V. (DGSM)
  • Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI)
  • Arbeitskreis Heimbeatmung und Respiratorentwöhnung e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft internistische Onkologie (AIO) und Pneumologisch- onkologische Arbeitsgemeinschaft (POA) der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)
  • Verband Pneumologischer Kliniken e.V. (VPK)
  • American Thoracic Society (ATS)
  • European Respiratory Society (ERS)
  • International Association for the Study of Lung Cancer (IASLC)
  • Tumorzentrum Oberfranken, Arbeitsgruppe Thorakale Onkologie
  • Aktion Bronchialkarzinom (ABC-Studiengruppe)
  • Arbeitskreis Onkologie Bamberg
Vita schließen