Weihnachtszeit ist Schlemmerzeit

zurück

Wie Sie sich ohne schlechtes Gewissen durch die Adventszeit schlemmern

Jeder kennt sie und jeder mag sie – Plätzchen. Sie versüßen uns nicht nur die Adventszeit, sondern machen auch Spaß bei der Zubereitung. So vielseitig die Auswahl ist, so vielseitig sind auch die Produkte, die man zur Zubereitung auswählen kann. Frau Wienken, Ernährungsberaterin und Ordnungstherapie/MBM-Therapeutin in der Klinik für Integrative Medizin und Naturheilkunde, gibt Ihnen einige nützliche Tipps, wie Sie ohne schlechtes Gewissen und mit viel Geschmack die kleinen Leckereien genießen können.
Backen Sie vollwertige Plätzchen. Versuchen Sie, Vollkornmehl zu verwenden, bevorzugen Sie natürlichen Zucker und setzen Sie auf Nüsse. Außerdem sollten Sie Gewürze wie Kardamom, Ceylon-Zimt, Ingwer und Nelken zum Verfeinern verwenden. Anbei finden Sie zwei leckere, vollwertige Plätzchenrezepte. 
Achten Sie auch auf versteckte Kalorien. Eine Tasse Glühwein enthält rund 200 Kalorien, genießen Sie den stimmungserheiternden Punsch also in Maßen. Greifen Sie auf dem Weihnachtsmarkt lieber zu schockierten Früchte, als zu gebrannten Mandeln oder Crêpes. Die süßen Früchte haben nämlich neben weniger Kalorien auch noch wertvolle Vitamine.
Der wertvollste Tipp zum Schluss: Genießen Sie ohne Reue! Jeder darf und kann sich gerne an Plätzchen und Glühwein in der Weihnachtszeit erfreuen.

 

In der Weihnachtsbäckerei..

Mandelplätzchen
Zutaten:
1    Vanilleschote
3    Eier
3 EL    Honig, flüssig
100 g    Weizenvollkornmehl
50 g    Mandel(n), gemahlen
¼ TL    Weinsteinbackpulver
1 Prise        Jodsalz
1 TL    Kardamompulver
100 g    Mandeln
Zubereitung:
Die Vanilleschote mit einem spitzen Messer vorsichtig längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Eier mit dem Honig schaumig rühren, das Vanillemark hinzugeben. Weizenvollkornmehl und Mandeln mit Weinsteinbackpulver, Jodsalz und Kardamom mischen und unter die Ei-Honig-Mischung geben. Gut verrühren.
Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 160°C) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mithilfe zweier Teelöffel kleine Teighäufchen aufs Blech setzen, diese mit den Mandeln verzieren,  leicht andrücken. Für ca. 10 - 15 Min. auf der mittleren Schiene backen.

Aprikosenplätzchen
Zutaten:
175 g    Butter
100 g    Akazienhonig
1 Pck.    Vanillezucker
1     Ei
75 g    Dinkel, fein gemahlen
½ TL    Weinsteinbackpulver
½ TL    Natron
100 g    Haselnüsse
100 g    getrocknete Aprikosen
125 g    Dinkelflocken

Zubereitung:
Butter schaumig schlagen. Nach und nach Honig und Vanillezucker unterrühren. Ei verquirlen und unter die Fett-Honig-Masse rühren. Mehl mit Backpulver und Natron vermischen und unter die Masse rühren. Haselnüsse mahlen, Aprikosen fein würfeln und zusammen mit den Dinkel- flocken unter die Masse rühren. Aus dem Teig mit Hilfe von 2 Teelöffeln walnussgroße Häufchen auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C auf der mittleren Schiene (Umluft 150 °C) 12-15 Minuten backen.
Viel Freude beim Backen und Genießen.

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder mehr zu unserer Klinik erfahren?
Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Bild von Sekretariat

Sekretariat

Buger Straße 80
96049 Bamberg

 

TEL0951 503-11251