Ratgeber

zurück

Blutegel-Therapie als schmerzlindernde Therapie bei Arthrose

Effiziente Hilfe bei Schmerzen in den Gelenken

Die Blutegel-Therapie ist eine der ältesten Behandlungsverfahren bei Schmerzen aufgrund einer Arthrose. Die Blutegel werden dabei direkt am Gelenk angesetzt. Während des Saugaktes geben die Tiere kontinuierlich Speichel in die Wunde ab, der viele verschiedene Substanzen enthält, die u.a. schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken. Dadurch können bestehende Schmerzen reduziert und der Bewegungsumfang des Gelenks wieder erweitert werden. Die Wirkung kann bereits am Tag nach der Behandlung einsetzen und über Monate anhalten. Bei erneuter Beschwerdezunahme kann die Blutegeltherapie jederzeit wiederholt werden. Besonders häufig kommen die Blutegel bei Arthrose der Knie oder des Daumengrundgelenks sowie beim Tennisellenbogen oder Schmerzen im Schultergelenk zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Superfood Blaubeere

Ordnungstherapie

Akupunktur