Anästhesiologie

zurück

Bei uns sind Sie in sicheren Händen

Viele Patienten machen sich vor einer Narkose Sorgen: Welche Narkose ist für mich die richtige? Wie fit bin ich nach einer Narkose? Was, wenn ich während der Operation wach werde? Welche Risiken bestehen für mich? ... Beim persönlichen Narkose-Aufklärungsgespräch nehmen wir Ihnen Ihre Ängste und beantworten alle Ihre Fragen. Schließlich wollen wir, dass Ihr Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich wird.

Hier erläutern wir Ihnen kurz den voraussichtlichen Ablauf Ihres Aufenthalts bei uns.

 

Bevor Sie in den Operationstrakt aufgenommen werden, erfolgt die Aufnahme. Diese findet im 3. Stock gegenüber der Rolltreppe statt, in der Regel am Tag vor der Operation. Das Narkose-Aufklärungsgespräch findet unmittelbar nach der Aufnahme im 5. Stock statt. Bitte warten Sie bis zum Gespräch im Wartebereich, der für stationäre OPs (Zentrum B) und ambulante OPs (ambulantes OP-Zentrum) identisch ist.

Am Tag der Operation melden Sie sich zur vereinbarten Uhrzeit wiederum im Wartebereich an. Dann begleitet Sie eine medizinische Fachangestellte in den Umkleideraum und legt Sie auf die für Sie vorgesehene Liege. In der Regel erhalten Sie auch eine Tablette zur Beruhigung, die auch dazu beiträgt, die Menge Narkosemittel zu reduzieren. Anschließend wird Ihnen eine Venenverweilkanüle mit einer Infusion in den Handrücken bzw. Ellenbeuge gelegt. Sie werden sodann an die Überwachungsgeräte wie EKG, Herzfrequenz, Blutdruck und Sauerstoffsättigung angeschlossen, die Ihre Vitalfunktionen bis zur Beendigung und auch danach überwachen. Daraufhin leitet der Narkosearzt, im Falle einer Vollnarkose diese über die Venenverweilkanüle ein. Sie werden von dem Zeitpunkt der Narkoseeinleitung bis Ende der Operation und anschließend im Aufwachraum kontinuierlich fachärztlich überwacht und betreut. Sie werden erst in den Wartebereich entlassen, wenn ein Facharzt für Anästhesiologie anhand einer speziell hierfür erstellten Checkliste Sie dafür freigibt. Diese Checkliste entspricht den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin.

Nach der Operation werden Sie von dem Anästhesisten in den Aufwachraum gebracht. Sie werden rundum überwacht und erhalten bei Bedarf Medikamente zur postoperativen Schmerztherapie. Sie können auch hier schon, wenn Sie möchten, schluckweise trinken.

Sobald Sie zeitlich, örtlich und zur Person orientiert sind, werden Sie im Klinikum am Bruderwald erst in den Wartebereich entlassen, wenn ein Facharzt für Anästhesiologie anhand einer speziell hierfür erstellten Checkliste Sie dafür freigibt. Diese Checkliste entspricht den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin.Hier bleiben Sie ca. eine halbe Stunde. Sie können eine Kleinigkeit essen und trinken und werden anschließend von dem Operateur und dem Anästhesisten nach Hause entlassen.

Sie brauchen auf jeden Fall eine Begleitperson. Außerdem muss in den ersten 24 Stunden nach der Operation eine Person in Ihrem Haushalt sein, die Sie überwacht. Die Telefonnummer dieser Person hinterlassen Sie bitte bei uns, damit wir diese auch verständigen können. Bitte denken Sie daran, dass Sie innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Eingriff nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen und keine Verträge unterschreiben sollen.

 

Bild von Ambulantes OP-Zentrum B

Ambulantes OP-Zentrum B

TEL0951 503-16005

Informationen und Auskunft

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder mehr zu den Untersuchungsmöglichkeiten unserer Abteilung erfahren?
Sprechen Sie und an oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Sie finden uns hier:

Ärztliches Praxiszentrum am Bruderwald

Buger Straße 80-82
96049 Bamberg

Unsere Sprechstunden im Klinikum am Bruderwald

Montag 08:00 – 16:00 Uhr
Dienstag 08:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch 08:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag 08:00 – 16:00 Uhr
Freitag 08:00 – 15:00 Uhr
  Sprechzeiten nach Vereinbarung
Buger Str. 80, 96049 Bamberg