Zu den Inhalten springen

Sozialpädagogische Beratung

Die Arbeit der Dipl.-SozialpädagogInnen im Krankenhaus bezieht sich auf die aktuellen, persönlichen und sozialen Probleme der PatientInnen im Zusammenhang mit ihrer Erkrankung sowie den Auswirkungen auf ihr Leben und das ihrer Angehörigen.

Die sozialpädagogische Arbeit berücksichtigt hierbei insbesondere die sozialen, ökonomischen und psychischen Aspekte einer Krankheit, stellt diese in Relation zum subjektiven Krankheitserleben des Betroffenen und ergänzt so sinnvoll die medizinische Behandlung. Charakteristisch dafür ist die ganzheitliche Sicht des Menschen in seiner individuellen Eigenart und Entwicklung, seinem sozialen Lebensraum, seinem kulturellen Hintergrund und seiner ökonomischen Situation.

Dipl.-Sozialpädagogen unterliegen ebenso wie Ärzte der gesetzlichen Schweigepflicht (§ 203 StGB) sowie den Datenschutzbestimmungen.