Zu den Inhalten springen

Tagesklinik

Tagsüber in die Klinik und abends nach Hause
Tagesklinische Behandlung heißt, dass Sie weiterhin zu Hause in Ihrer gewohnten Umgebung leben und von Montag bis Freitag tagsüber am Therapieprogramm der Tagesklinik teilnehmen. Die Behandlung erfolgt von 8.00 bis 16.30 Uhr.

Wer wird behandelt?
Wir behandeln Erwachsene, die unter seelischen Schwierigkeiten oder psychischen Erkrankungen leiden und in ihrer Erkrankung Behandlung und Unterstützung brauchen. Aufgenommen werden beispielsweise Menschen mit Depressionen, wahnhaften Störungen, schizophrenen Psychosen, Angst- und Zwangserkrankungen, Persönlichkeitsstörungen und leichteren Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen.

Tagesklinische Behandlung ist dann angezeigt, wenn eine ambulante Therapie nicht mehr ausreicht, eine vollstationäre Behandlung aber nicht oder nicht mehr notwendig ist. Die Kosten werden von den Krankenkassen getragen.

Wie kommen Sie zu uns?
An die Tageskliniken können sich Betroffene, Angehörige, niedergelassene Ärzte und Therapeuten, Kliniken, Beratungsstellen und andere Institutionen wenden. Der Aufnahme geht in der Regel ein Erstgespräch voraus.