Zu den Inhalten springen

Hepatologie

  • Die Medizinische Klinik II besitzt spezielle Expertise bei häufigen und auch bei seltenen Lebererkrankungen.

  • Differentialdiagnostik bei unklaren akuten und chronischen Lebererkrankungen und unklarer Gelbsucht.

  • Diagnostik und Behandlung der Leberzirrhose und ihrer Komplikationen (Bauchwassersucht (Ascites), Krampfadern (Varizen) der Speiseröhre oder des Magens, Verwirrtheit (Enzephalopathie).

  • Farbkodierte Duplexsonographie (Ultraschallverfahren, mit dem der Blutfluss farbig dargestellt wird sowie Flussrichtung und Fließgeschwindigkeit des Blutes beurteilt werden können) zur Beurteilung der Leberdurchblutung.

  • Ultraschall-Differentialdiagnostik von Leberherden mit Kontrastmittelsonographie.

  • Aszitespunktion (Entnahme von Bauchwasser).
  • Sonographisch gesteuerte Leberpunktionen mittels Feinnadeln.

  • Sonographisch gesteuerte Einlage von Drainagen (z.B. bei Leberabszessen).

  • Aderlaß bei Eisenstoffwechselstörung (Hämochromatose).

  • Diagnostik und Therapie bei chronischer Cholestase (z.B. primär-biliäre Zirrhose, primär-sklerosierende Cholangitis).

  • Komplette Vorbereitung zur Lebertransplantation in enger Kooperation mit den Transplantationszentren.

  • Nachbehandlung nach Lebertransplantation.

  • TIPS (Transjugulärer intrahepatischer Stent-shunt).

  • Koordination der interdisziplinären Behandlung von Lebertumoren (Hepatozelluläres Karzinom, andere seltenere Lebertumore) mit Antikörpern, Chemoembolisation (TACE), Radiofrequenzablation (RFA), Laserzerstörung, Alkoholinjektion, oder operativer Resektion.

  • Steuerung der interdisziplinären Behandlung von Lebermetastasen.