Zu den Inhalten springen

Institut für Pathologie

Institut für Pathologie

Pathologie ist die Lehre von den Krankheiten, einschließlich deren Ursachen und ihrer Entstehung. Schon an teils winzigen Gewebsproben kann der Pathologe Krankheiten erkennen und einordnen und nimmt somit maßgeblichen Einfluss auf die weitere Behandlung.

Der Pathologe erstellt Diagnosen an Gewebsproben (von Operationspräparaten, Spiegelungen des Magen-Darm-Traktes, Punktionen und Abstrichen von Organen, z.B. Krebsvorsorge). Mit diesen Diagnosen wird die weitere Behandlung der Patienten festgelegt, z.B. Entfernung des Magens, wenn in einer Gewebsprobe aus einem Magengeschwür Anteile eines Krebses nachgewiesen wurden. Der Arzt für Pathologie ist somit der "Lotse der Therapie".

Für viele Menschen ist die Tätigkeit eines Pathologen identisch mit der Suche nach der Todesursache bei Leichenöffnungen. Mit Zunahme der Entwicklung endoskopischer Techniken (Spiegelung von Hohlraumorganen wie Magen-Darm-Trakt, Harnblase, usw.) und mit Fortschreiten der operativen Möglichkeiten werden die Pathologen zunehmend in klinische Entscheidungen integriert.

Kontakt

Sozialstiftung Bamberg
Institut für Pathologie

Buger Straße 80
96049 Bamberg

Tel.: 0951 / 503 13201
Fax: 0951 / 503 13209
E-Mail: pathologie@sozialstiftung-bamberg.de

Institut für Pathologie

www.pathologie-bamberg.de