Zu den Inhalten springen

Dr. med. Franz Ertl
Facharzt für Chirurgie, Ärztlicher Leiter des MVZ, Hauptoperateur am EndoProthetikZentrum (EPZ) Klinik Heinrichsdamm Bamberg
franz.ertl@sozialstiftung-bamberg.de

Sprechzeiten:
Di: 08:00 - 11:00 Uhr
Do: 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Und jederzeit nach telefonischer Anmeldung
OP-Tage: Mo,Mi,Fr

Tel.: 0951 503 40000
Fax: 0951 503 42009


Sprechzeiten:
Mo, Di: 08:00 - 12:00 und 14:00 - 17:00 Uhr
Do: 08.00 - 12.00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Mi: 08:00 - 12:00 Uhr
Und nach telefonischer Anmeldung oder per E-Mail
Fr: Op-Tag

Wir freuen uns, Sie auf unserer Website begrüßen zu dürfen!

An die chirurgische Praxis kann sich jeder direkt, mit und ohne Überweisung wenden. Bei entsprechender Dringlichkeit werden auch Termine nach telefonischer Vereinbarung außerhalb der ausgewiesenen Sprechzeiten vergeben.

Zum Behandlungsprofil unserer Praxis gehören alle chirurgischen Leistungen sowie ausgewählte orthopädische Leistungen. Stationäre und ambulante Eingriffe erfolgen im sanierten und allen Anforderungen der modernen Chirurgie entsprechendem OP im Klinikum am Heinrichsdamm.

Leistungsspektrum Dr. Ertl

Vorteile des Standortes MVZ Dr. Schellerer und der Klinik am Heinrichsdamm:

  1. Die Klinik am Heinrichsdamm befindet sich im Haus, somit stehen wir für unsere stationären Patienten auch während der Sprechzeiten sofort zur Verfügung.
  2. Unsere Behandlungsschwerpunkte sind die orthopädische Schmerztherapie, die Wirbelsäulenchirurgie und der Gelenkersatz, sowie die Gelenkerhaltende bzw. ersetzende Chirurgie.
  3. Im Juli 2015 wurde der Standort Klinkum am Heinrichsdamm zum EndoProthetikZentrum zertifiziert. Vorteile des Standortes sind gute Verzahnung und außergewöhnlich hohe Qualität der Operateure, OP-Personal, Anästhesie, Stationsschwestern, Physiotherapie, Frühmobilisierung, Einsatz moderner Anästhesieverfahren, Verwendung ausschließlich von hochwertigen Produkten.
  4. Perfektes Zeitmanagement der Praxis, somit steht genügend Zeit für den einzelnen Patienten zur Verfügung.
  5. Möglichkeit alle erforderlichen Diagnosemittel in angemessener Zeit in Anspruch zu nehmen durch enge Kooperation mit den verschiedenen Einrichtungen der Sozialstiftung, der Radiologie Bamberg und der Praxis Dr. Strühn.
  6. Enge Kooperation mit den Kollegen der Klinik am Bruderwald (Viszeral-, Unfall-, und orthopädische Chirurgie)
  7. Rund um die Uhr stehen erfahrene Fachärzte, Assistenzärzte und Schwestern zur Verfügung.
  8. Durch die zeitgerechte Vorstellung kann präoperativ eine sorgfältige Risikoabwägung durch unsere Anästhesisten erfolgen. Bei entsprechender Notwendigkeit wird dann bereits eine weitere Diagnostik eingeleitet, um die Patientensicherheit weiter zu erhöhen.
  9. Die Patienten werden ausschließlich von langjährigen Fachärzten operiert.

 

 

Allgemeinchirurgische Eingriffe

- Leisten-, Nabel- und Bauchwandbrüche

Chirurgie der Körperoberfläche

- Hauttumore
- Entzündungen
- Abszesse
- Narbenkorrekturen

Gelenkersatz

- Schultergelenk
- Arthroskopische Chirurige des Kniegelenks
- Große Zehe
- Diabetischer Fuß
- Oberflächenersatz an Schulter- und Hüftgelenk
- Wechseloperationen
- Gelenkverschleiß (Arthrose) des Hüft- und Kniegelenkes: konservative und operative Therapie

Wirbelsäulenchirurgie

  1. Minimal-invasive Bandscheibenoperation
  2. Operation bei Spinalstenose – knöcherne Dekompression
  3. Stabilisierende Operationen: Dornfortsatzspreizer, dynamischer Fixateur interne, Spondylodesen
  4. Implantation künstlicher Bandscheiben
  5. Kyphoplastie und Vertebroplastie
  6. Minimalinvasive Verfahren zur Schmerztherapie:

    a. Bildwandler gestützte Facetteninfiltrationen
    b. Bildwandler gestützte periradikuläre Injektionen
    c. Facettendenervationen kryochirurgisch oder in Hochfrequenztechnik
    d. intradiskale Verfahren, wie Injektionen, IDET (intradiskale elektrothermale Therapie) und Coblation
    e. peridurale Schmerztherapie, z.B. mit Katheter

Orthopädische Schmerztherapie

- Schmerzkathetertherapie mit epiduralem Katheter
- Schmerzpumpen
- Behandlung der Wirbelgelenke
- Facetteninfiltration, bildwandlergestützte Injektionstechniken
- Facettendenervationen nach Rees
- Kryodenervation (Kältebehandlung der Wirbelgelenke)
- Intradiskale Therapie: Diskographie mit und ohne Chemonucleolyse, IDET, Laserbehandlung, Kortikoide
- Stoßwellentherapie